Alle, Grundrechte, Internationale Politik, Parteileben, Stadtleben

Wie hilft Halle den ukrainischen Flüchtlingen?

Laut der Information von dubistHalle.de befinden sich offiziell 3.678 Schutzsuchende aus der Ukraine in der Stadt. Viele ehrenamtliche freiwillige Helfer kümmern sich um die Flüchtlinge. Im städtischen Aufnahmezentrum im „Kulturtreff“ in Halle-Neustadt können sich die Flüchtlinge registrieren lassen. Die AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH ist eine ehrenamtliche Partnerin der Stadt zur Kontaktvermittlung für private Unterbringungsangebote. Sie bietet eine digitale Wohnraum-Börse für Geflüchtete in Halle (Saale).

Wie geht es den Flüchtlingen in Halle? Wie wurden die Flüchtlinge in Halle willkommen begrüßt und aufgenommen? Welche Alltagsprobleme müssen die Geflüchteten bewältigen? Welche weitere Hilfe benötigen sie? Antworten auf diese Fragen erhalten wir vielleicht zu unserem nächsten Stammtisch. Wir laden dazu Geflüchtete und deren Helfer ein. Gemeinsam mit unseren Gästen wollen wir über das Leben der Flüchtlinge in Halle reden.

Der nächste Stammtisch findet am 1. Juni 2022 statt. Wenn du kommen möchtest, melde dich bitte per E-Mail an: kontakt@dieBasis-Halle.de . Wir freuen uns auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.