Alle, Grundrechte

Offener Brief an alle Schulleiter

dieBasis Stadtverband Halle
wendet sich an alle Schulleiter der Stadt Halle mit einem offenen Brief.

Sehr geehrte Schuleiterin und Schuleiter,

eine Reihe von Studien und Erfahrungsberichten belegen die Auswirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen auf die psychische Situation von Kindern. Eine neue Studie der Universitätsmedizin Essen belegt eine Steigerung der Suizidversuche von Kindern1 auf 300%. Da die Diskussion über den Nutzen solcher Maßnahmen und die Gefährdung durch COVID-19 sehr polarisiert und oft extrem emotional geführt wird, möchten wir mit diesem Brief einige sachliche Informationen geben.

Prof. Dr. med. Christian Dohna-Schwake – Ltd. Oberarzt Pädiatrische Intensivmedizin, Universitätsklinikum Essen – führte in einem Videocast (vom 5.1.2022) zu dieser noch nicht publizierten Studie aus, dass deutschlandweit von Mitte März bis Mai 2021 rund 500 Kinder und Jugendliche wegen Suizidversuchen auf die Intensivstationen der Krankenhäuser gebracht wurden. Gegenüber der „Bildzeitung“ sagteProf. Dohna-Schwake2, dass er mit einer hohen Dunkelziffer rechne, da „nicht alle Selbstmordversuche dieser Altersklasse“ auf der Intensivstation landen würden.

Andererseits stellte Professor Fred Zepp, der bis Ende März 2021 die Kinder- und Jugendklinik in Mainz leitete, dar: „Es wird oft nicht zwischen Infektion und Infektionskrankheit unterschieden.“ Das aber sei ein ganz entscheidender Unterschied, denn „wir testen also routinemäßig, und nicht nur, weil jemand Krankheitssymptome hat.“ Es werden Kinder wegen anderer Krankheiten in ein Krankenhaus gebracht und anlasslos routinemäßig getestet. Durch die massenhaften Tests werden natürlich mehr positive Testergebnisse produziert. „Die Mehrzahl der Kinder wird nach wie vor nicht krank, da gibt es keine Steigerung.“ Und Prof. Zepp betonte: „Wir haben quasi keine Kinder wegen einer COVID-19-Erkrankung in den Kliniken.3

Auch der Arzt Jakob Maske, Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), erklärte auf Anfrage von tagesschau.de4, insbesondere mit der Omikron-Variante sei „die Gefährdungslage für Kinder und Jugendliche noch weiter abgesunken“. Er betonte: „Wirklich schwere Verläufe sind, ein Glück, Raritäten. Für Kinder und Jugendliche […] kann man Coronainfektionen mit anderen Infektionen der oberen Luftwege nahezu gleichwertig betrachten.

Und STIKO-Chef Thomas Mertens äußerte in einem Interview: „Für gesunde Kinder und Jugendliche der Altersgruppe ist das Risiko an COVID-19 zu sterben derzeit rein statistisch gleich null.5

In der Kinder-Maskenstudie von Prof. Dr. Dr. Walach wurden bei den Kindern mit Masken, bereits nach 3 Minuten CO2-Werte der eingeatmeten Luft gemessen, die auf mehr als das Sechsfache des zulässigen Höchstwertes anstiegen und ohne große Schwankungen auf diesem hohen Niveau stabil verweilten. Prof. Walach fasst in seinem Urteil über die Maskenpflicht zusammen, dass es „keinen vernünftigen Grund dafür gibt, Kindern diese Maßnahme zu verordnen. Daher sollte mit diesem Unfug schleunigst aufgehört werden, wenn es wirklich stimmt, dass unsere Gesellschaft sich von wissenschaftlichen Daten und von Rationalität leiten lässt.6

Stiftung Warentest brach ihren Test von Masken für Kinder ab, da wegen des viel zu hohen Atemwiderstandes mit Schädigungen der Kinder zu rechnen ist und keine der zu testenden Masken für Kinder geeignet war.

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene wies darauf hin, dass es im Alltag nicht möglich ist, Masken sachgemäß anzuwenden und durch diese notwendig unsachgemäße Handhabung das Infektionsrisiko erhöht(!)7 werde. Durch Laboruntersuchungen getragener Masken in der Schweiz wurde bestätigt: getragene Gesichtsmasken sind voll von Bakterien und Schimmelpilzen.

Wir Mitglieder des Stadtverbandes Halle der Partei dieBasis sind besorgte Eltern von Schulkindern und Kleinkindern. Wir beobachten die entwicklungspsychologischen Folgen von Verängstigung, Abstandspflicht und maskenbedingter Einschränkung der Wahrnehmung von Mimik. Wir fordern Sie auf sich einzusetzen für ein Ende der Covid-19-Schnelltests und der Maskenpflicht.

Den offenen Brief mit weiteren Informationen können Sie auf unserer Webseite nachlesen: www.diebasis-halle.de .

Mit freundlichen Grüßen
dieBasis Stadtverband Halle


1 https://www.youtube.com/watch?v=F8TzRtlCizU

2 https://www.bild.de/ratgeber/2022/ratgeber/corona-und-lockdowns-dreimal-mehr-suizidversuche-bei-kindern-78734494.bild.html

3 https://www.swr.de/swraktuell/corona-lage-auf-den-intensivstationen-100.html

4 https://www.tagesschau.de/faktenfinder/covid-kinder-hospitalisierungen-101.html

5 https://taz.de/Stiko-Chef-zu-Debatte-um-Kinderimpfung/!5774779/

6 https://harald-walach.de/2021/06/30/gesichtsmasken-fuer-kinder-sind-ein-unding-unsere-maskenstudie-ist-erschienen/#more-3055

7 Prof. Ines Kapstein, Krankenhaushygiene up2date 2020; 15: 279–295 © GeorgThieme Verlag KG Stuttgart New York

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.